Datenschutzerklärung

Deutsche Bischofskonferenz / Verband der Diözesen Deutschlands (VDD)

Die Deutsche Bischofskonferenz und ihr Rechtsträger, der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD), freuen sich über Ihren Besuch auf unserer Webseite und über Ihr Interesse an unseren Einrichtungen und Dienstleistungen. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten sicher fühlen.

Mit unseren Institutionen und Einrichtungen unterliegen wir den kirchlichen Regelungen zum Datenschutz, insbesondere dem Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz für den Verband der Diözesen Deutschlands und die Dienststellen und Einrichtungen der Deutschen Bischofskonferenz (KDG-VDD). Es ist sichergestellt, dass die Vorschriften über den Datenschutz auch von beteiligten externen Dienstleistern beachtet werden.

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe persönlicher Daten möglich.

Soweit auf unseren Seiten die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher Daten wie Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse besteht (zum Beispiel im Rahmen einer persönlichen Registrierung, Bestellung, Anforderung oder Mitteilung), erfolgt die Angabe dieser Daten seitens des Besuchers stets auf freiwilliger Basis.

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge sowie für die technische Administration. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an Dritte weitergegeben. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn die Kenntnis dieser Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Protokollierung

Zugriffe auf unsere Webseite und Abrufe einer auf der Webseite hinterlegten Datei werden protokolliert. Beim Zugriff auf die Seite www.dbk.de werden folgende technische Daten gespeichert:

  • Adresse des Internet Service Providers (anonymisierte IP-Adresse),
  • Verweis, von welcher Seite aus die Webseite aufgerufen wurde,
  • Name der abgerufenen Seite bzw. Datei, die besucht wird,
  • Datum und Uhrzeit des Abrufes bzw. der Anforderung,
  • Dauer des Besuchs,
  • aufgerufene Links,
  • vom Nutzer verwendeter Browser einschließlich der Browserversion,
  • vom Nutzer verwendetes Betriebssystem.

Die Speicherung dient ausschließlich internen systembezogenen und statistischen Zwecken.

Die Daten sind für uns nicht bestimmten Personen zuordenbar. Sie werden anonym und ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet, um das Internetangebot attraktiver gestalten zu können.

Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung zu erhalten. Anträge auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Sperrung der zu Ihrer Person gespeicherten Daten werden auf der Grundlage der geltenden rechtlichen Bestimmungen bearbeitet.

Bitte wenden Sie sich an die verantwortliche Stelle:

Verband der Diözesen Deutschlands (KdöR)
Betriebliche Datenschutzbeauftragte
Kaiserstraße 161
53113 Bonn
Telefon: 0228 / 103–0
E-Mail: bdsb-vdd(at)dbk.de

Bei Fragen zur kirchlichen Datenschutzaufsicht auf der Grundlage der für die Deutsche Bischofskonferenz / den VDD geltenden kirchlichen Datenschutzregelungen, insbesondere der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO) für die Dienststellen und Einrichtungen des VDD, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten des VDD:

Verbandsdatenschutzbeauftragter
Herrn Steffen Pau
Katholisches Datenschutzzentrum (KDSZ)
Brackeler Hellweg 144
44291 Dortmund
Telefon: 0231/138985–0
E-Mail: info(at)kdsz.de
www.katholisches-datenschutzzentrum.de

Cookies und Websiteanalyse

Zum Zwecke der Webanalyse verwenden wir sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Dateien, die auf Ihrem PC abgelegt werden. Diese Cookies verfallen nach 24 Monaten automatisch, wenn Sie unsere Internetseite in diesem Zeitraum nicht erneut besuchen.

Wir greifen auf das Analyse-Tool „Matomo“ (früher Piwik) zurück. Matomo ist eine freie Webanalyse-Software, die unter matomo.org verfügbar ist. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung der Webseite werden zu Analysezwecken gespeichert.

Folgende anonyme Daten werden zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung unseres Angebotes ausgewertet:

  • anonymisierte IP-Adresse,
  • Name der abgerufenen Seite bzw. Datei, die besucht wird,
  • Datum und Uhrzeit des Abrufes bzw. der Anforderung,
  • vom Nutzer verwendeter Browser einschließlich der Browserversion,
  • vom Nutzer verwendetes Betriebssystem.

Die IP-Adresse des Besuchers wird in Matomo durch das Anonymize IP-Plugin anonymisiert gespeichert und ist somit nicht auf den einzelnen Benutzer zurückzuführen. Die Informationen können nicht mit Personen in Verbindung gebracht werden und werden keinesfalls an Dritte übermittelt.

Wenn Sie nicht möchten, dass diese Daten ausgewertet werden, können Sie der Auswertung der Daten widersprechen:

Wenige Informationen, die einen störungsfreien Ablauf dieser Webseite bedingen, werden ausschließlich für die Dauer der Sitzung im flüchtigen Arbeitsspeicher des Webbrowsers als sogenannter Sitzungs-Cookie gespeichert. Dieser und alle in ihm gespeicherten Informationen werden automatisch gelöscht, sobald das Browserfenster geschlossen wird.

Sie können Cookies jederzeit über die Einstellungen in Ihrem Browser löschen bzw. deaktivieren.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/Browserversion,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer URL,
  • Hostname des zugreifenden Rechners,
  • Uhrzeit der Serveranfrage.

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Haftung und Links

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Online Präsenz in sozialen Medien (Facebook)

Wir unterhalten eine Onlinepräsenz innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen (auf Facebook), um mit den dort aktiven Interessenten und Nutzern zu kommunizieren und sie dort über unsere Themen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten prinzipiell die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber. Trotzdem stehen wir hierbei ggf. in der Mitverantwortung in Bezug auf den rechtskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten und haben daher die von Facebook einseitig vorgegebene Vereinbarung als Grundlage der Zusammenarbeit akzeptiert. Die vollständigen Vereinbarungsinhalte können Sie hier nachlesen: www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Informationen zu unserem YouTube-Kanal

Von YouTube verarbeitete Daten
Das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/der VDD nutzen einen YouTube-Kanal der Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland gehört:
https://www.youtube.com/channel/UCP8jM3Hf7IQ6coOIqSG7c-Q

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den angebotenen YouTube-Kanal und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der Funktion „Diskussion“.

Angaben darüber, welche Daten durch Google verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google:
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de#infocollect

Das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/der VDD haben keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Google verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch haben sie insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten.

Mit der Verwendung von Google werden Ihre personenbezogenen Daten von Google erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet und dabei unabhängig von Ihrem Wohnsitz in die Vereinigten Staaten, Irland und jedes andere Land, in dem die Google geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt. Es findet eine Übermittlung an mit Google verbundene Unternehmen sowie an andere vertrauenswürdige Unternehmen oder Personen statt, die diese im Auftrag von Google verarbeiten. Google verarbeitet dabei zum einen Ihre freiwillig eingegebenen Daten wie Name und Nutzername, E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Auch werden von Google die Inhalte, die Sie bei der Nutzung der Dienste erstellen, hochladen oder von anderen erhalten, verarbeitet. Dazu gehören beispielsweise Fotos und Videos, die Sie speichern, Dokumente und Tabellen, die Sie erstellen, und Kommentare, die Sie zu YouTube-Videos schreiben.

Zum anderen wertet Google aber auch die von Ihnen geteilten Inhalte daraufhin aus, an welchen Themen Sie interessiert sind, speichert und verarbeitet vertrauliche Nachrichten, die Sie direkt an andere Nutzer schicken und kann Ihren Standort anhand von GPS-Daten, Informationen zu Drahtlosnetzwerken oder über Ihre IP-Adresse bestimmen, um Ihnen Werbung oder andere Inhalte zukommen zu lassen.

Zur Auswertung benutzt Google unter Umständen Analyse Tools wie Google-Analytics. Das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/der VDD haben keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools durch Google und wurden über einen solchen potentiellen Einsatz auch nicht informiert. Sollten Tools dieser Art von Google für den YouTube-Kanal des Sekretariats der Deutschen Bischofskonferenz/des VDD eingesetzt werden, haben das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/der VDD dies weder in Auftrag gegeben oder sonst in irgendeiner Art unterstützt. Auch werden ihnen die bei der Analyse gewonnenen Daten nicht zur Verfügung gestellt. Lediglich bestimmte, die Profile der Abonnenten betreffende Daten, sind für das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/den VDD über ihren Account einsehbar. Überdies haben das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/der VDD keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Tools auf ihrem YouTube-Kanal zu verhindern oder abzustellen.

Schließlich erhält Google auch Informationen, wenn Sie z. B. Inhalte ansehen, auch wenn Sie keinen Account erstellt haben. Bei diesen sogenannten „Log-Daten” kann es sich um die IP-Adresse, den Browsertyp, das Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Website und den von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihrem Standort, Ihrem Mobilfunkanbieter, dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), die von Ihnen verwendeten Suchbegriffe und Cookie-Informationen handeln.

Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Google-Accounts. Zusätzlich zu diesen Tools bietet Google auch spezifische Datenschutzeinstellungen zu YouTube an. Mehr dazu erfahren Sie im Leitfaden zum Datenschutz in Google-Produkten von Google:
https://policies.google.com/technologies/product-privacy?hl=de&gl=de

Weitere Informationen zu diesen Punkten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter dem Begriff „Datenschutzeinstellungen“:
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de#infochoices

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, über das Google-Datenschutzformular
Informationen anzufordern:
https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?visit_id=6370545323842
99914-2421490167&hl=de&rd=2

Vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/ VDD verarbeitete Daten
Auch das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/der VDD verarbeiten Ihre Daten, wenn Sie mit uns über YouTube kommunizieren.

Die Verarbeitung erfolgt für die Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit des Sekretariates der Deutschen Bischofskonferenz/des VDD im Zusammenhang mit den ihnen übertragenen Aufgaben (6 Abs. 1 lit. F KDG-VDD).

Empfänger der Daten ist zunächst Google, wo sie ggf. zu eigenen Zwecken und unter der Verantwortung von Goggle an Dritte weitergegeben werden. Empfänger von Veröffentlichungen ist zudem die Öffentlichkeit, also potentiell jedermann. Zwar erheben das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/der VDD selbst keine Daten über ihren YouTube-Kanal. Auch über die Einbindung der YouTube Videos des Sekretariates der Deutschen Bischofskonferenz/der VDD auf ihren Websites (https://www.dbk.de, https://www.synodalerweg.de) werden nicht die IP-Adressen der Seitenbesucher an die Google übertragen. Insbesondere findet auf den Websites keinerlei Tracking statt.

Die von Ihnen bei YouTube eingegebenen Daten, insbesondere Ihr Nutzername und die unter Ihrem Account veröffentlichten Inhalte, werden von uns aber insofern verarbeitet, als wir Ihre Veröffentlichungen unter „Diskussionen“ gegebenenfalls beantworten. Die von Ihnen frei bei YouTube veröffentlichten und verbreiteten Daten werden so vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/des VDD in ihr Angebot einbezogen und ihren Followern zugänglich gemacht.

Informationen zum Kurznachrichtenkanal auf twitter.com

Das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz/der VDD greifen für ihren angebotenen Kurznachrichtendienst unter
https://twitter.com/dbk_online
auf die technische Plattform und die Dienste der Twitter, Inc.,1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA zurück.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den angebotenen Twitter-Kurznachrichtendienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z. B. Teilen, Bewerten). Alternativ können Sie die über diesen angebotenen Informationen auch auf unserem Internet-Angebot unter www.dbk.de abrufen.

Die bei der Nutzung des Dienstes über Sie erhobenen Daten werden von der Twitter Inc. verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Hierbei handelt es sich u. a. um Ihre IP-Adresse, die genutzte Applikation, Angaben zu dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Applikations-ID), Informationen aufgerufener Webseiten, Ihren Standort und Ihren Mobilfunkanbieter.

Diese Daten werden den Daten Ihres Twitter-Kontos bzw. Ihrem Twitter-Profil zugeordnet. Wir haben keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Angaben darüber, welche Daten durch Twitter verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter (https://twitter.com/privacy?lang=de) sowie über die Möglichkeit, eigene Daten bei Twitter einsehen zu können
(https://help.twitter.com/de/managing-your-account/accessing-your-twitter-data).

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, über das Twitter-Datenschutzformular oder die Archivanforderungen Informationen anzufordern:

Wir als Anbieter des Informationsdienstes erheben und verarbeiten darüber hinaus keine personenbezogenen Daten aus Ihrer Nutzung unseres Kurznachrichtendienstes.

Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Twitter-Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von Twitter auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem. Weitere Informationen zu diesen Punkten sind auf den folgenden Twitter-Supportseiten vorhanden:
https://support.twitter.com/articles/105576#

Diese Datenschutzerklärung finden Sie in der jeweils geltenden Fassung auch unter https://twitter.com/dbk_online/status/1306861766924673024.

Bei Fragen zu unserem Informationsangebot können Sie uns per Mail an pressestelle(at)dbk.de oder unter Tel. 0228-103-214 erreichen.

Netiquette zu den Social Media-Aktivitäten der Deutschen Bischofskonferenz

Wir freuen uns über Ihre Postings, Kommentare und Diskussionen auf unseren Social Media Kanälen (Facebook, YouTube, Twitter). Bitte beachten Sie dabei einige Spielregeln.

Ein guter Beitrag sieht so aus:

  • Sie begegnen anderen Nutzern und der Redaktion so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Sie bleiben beim Thema und vergessen nicht, dass alle Beteiligten Menschen und keine virtuellen Personen sind.
  • Sie verzichtet auf persönliche Angriffe und respektieren unterschiedliche Ansichten.
  • Sie achten auf die eigene und auch auf die Privatsphäre der anderen Nutzer, veröffentlichen keine persönlichen Daten wie Adressen oder Telefonnummern. Außerdem müsst Sie selbst prüfen, ob Sie Ihre Inhalte wie Fotos oder Texte veröffentlichen werden dürfen oder ob die Rechte dazu nicht bei Ihnen liegen.

Ein schlechter Beitrag sieht so aus und führt unter Umständen dazu, dass wir diesen löschen müssen:

  • Der Beitrag enthält Beleidigungen, Verunglimpfungen, Schmähkritik, sexuelle Anspielungen, sexistische, rassistische oder diskriminierende Äußerungen oder pornografische Inhalte.
  • Sie beleidigen oder entwürdigen Personen. Sie diskriminieren, beleidigen oder diffamieren Menschen und Gruppen aufgrund ihrer Herkunft, Religion, Nationalität, körperlicher oder psychischer Verfassung, Geschlecht, sexueller Identität, sozialer Verhältnisse oder ihres Alters.
  • Sie nutzen unsere Seite zu Werbezwecken, Wahl- oder Parteienwerbung oder um Waren oder Dienstleistungen anzubieten.
  • Sie fordern zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen auf.
  • Sie verletzen Rechte Dritter, insbesondere das Urheberrecht.
  • Sie schreiben Ihre Kommentare in einer Sprache, die wir nicht selbst sofort übersetzen und prüfen können.

Diese Regeln gelten auch für Kommentare, in denen Sie Inhalte verlinken.

Noch etwas?
Für die von Ihnen veröffentlichten Inhalte tragen Sie selbst die Verantwortung. Sie haben keinen Anspruch darauf, dass Ihre Kommentare veröffentlicht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu löschen, falls diese gegen unsere Spielregeln verstoßen. Wenn das der Fall ist, weisen wir an der entsprechenden Stelle auch darauf hin. Wenn Sie besonders heftig oder wiederholt gegen unsere Spielregeln verstoßen, werden wir Ihr Profil vorübergehend oder dauerhaft sperren und behalten uns vor, an den entsprechenden Stellen darauf hin zu weisen. Das kommt vor allem dann infrage, wenn strafbare Inhalte gepostet werden. Kommentare mit strafbaren Inhalten können auch zu einer Anzeige gebracht werden.

Verwendung von Google Web Fonts

Wir binden Schriftarten ("Google Fonts") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Wenn Sie Seiten von uns aufrufen, die Google Fonts enthalten, wird eine Verbindung zwischen Ihrem Gerät und den Servern von Google in den USA aufgebaut, damit die Schriftarten auf Ihrem Gerät korrekt angezeigt werden. Die Verwendung der Fonts durch uns erfolgt, um unsere Website auch für Sie ansehnlich zu gestalten und ist daher unser berechtigtes Interesse.

Google verarbeitet Daten, die sich auf die Nutzung von Google Web Fonts beziehen, ausschließlich zur effektiven Nutzung der Fonts. Eine Weiterleitung der Daten an andere Google-Dienste findet nicht statt. Vor diesem Hintergrund besteht für uns hier kein Grund zu der Annahme, dass schutzwürdige Interessen Ihrer Person unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung Ihrer Daten durch Cookies überwiegen. Die Rechtsgrundlage für die Speicherung der durch Cookies gewonnenen Daten ist somit DSGVO-konform (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f).

Informationen zur Nutzung von Daten bei Google Web Fonts und zum Datenschutz bei Google finden Sie hier:
https://developers.google.com/fonts/faq
https://policies.google.com/privacy?hl=de

Verwendung von drittanbieter Schriftarten (Fonts)

Wir binden Schriftarten ("Icomoon Fonts") des Anbieters IcoMoon.Io über Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, United States, ein.

Wenn Sie Seiten von uns aufrufen, die diese Fonts enthalten, wird eine Verbindung zwischen Ihrem Gerät und den Servern von den genannten Drittanbietern in den USA aufgebaut, damit die Schriftarten auf Ihrem Gerät korrekt angezeigt werden. Die Verwendung der Fonts durch uns erfolgt, um unsere Website auch für Sie ansehnlich zu gestalten und ist daher unser berechtigtes Interesse.

Die zuvor genannten Drittanbieter verarbeiten Daten, die sich auf die Nutzung von den zuvor genannten Web Fonts beziehen, ausschließlich zur effektiven Nutzung der Fonts. Eine Weiterleitung der der Daten an andere Dienste findet nicht statt. Die Rechtsgrundlage für die Speicherung der durch Cookies gewonnenen Daten ist somit DSGVO-konform (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f).

Informationen zur Nutzung von Daten bei IcoMoon Web Fonts und zum Datenschutz bei IcoMoon finden Sie hier:
https://icomoon.io/#privacypolicy

Informationen zur Nutzung von Daten bei Amazon S3 AWS Web Fonts und zum Datenschutz bei Amazon Web Services finden Sie hier:
https://aws.amazon.com/de/privacy/?nc1=f_pr